© Jasmin Andres 2021
Astrologin • Autorin • Erfinderin “Pandora Karten”• Alpha-Synapsen-Spezialist®
Jasmin Andres
Home Beratung Online-Orakel Videos Seminar Pandora Karten Künstler Pandora App X-Karten Links
 Was ist AstroPolarity? AstroPolarity ist eine vor etwa dreißig Jahren von dem Astrologen Peter-Johannes Hensel  entwickelte eigenständige Schulrichtung der Astrologie, die sich mit der Ganzheitlichkeit beschäftigt. Die AstroPolarity Methode, abgekürzt APL, bezieht medizinische Aspekte, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten aus der Naturheilkunde, Erkenntnisse aus der Psychologie und anderer Wissenschaften und die Spiritualität in Verbindung zur Astrologie in die Analyse mit ein. Neue Erkenntnisse aus vielen Bereichen werden mit uraltem Wissen verknüpft. Die AstroPolarity-Lehre hat Ähnlichkeiten mit der Münchner Rhythmenlehre von Wolfgang Döbereiner Diese Lehre ist eine Form der Auslegung der Astrologie, welche sich von der klassischen Astrologie unterscheidet und beispielsweise Elemente aus der rein psychologisch orientierten sowie der vedischen und chinesischen Astrologie enthält. Nach Angaben des Bildungsanbieters enthält eine Lehre in Astropolarity zudem Erkenntnisse aus den Bereichen Therapie, Philosophie, Medizin, Naturheilkunde sowie Spiritualität. Die dabei gelehrten Inhalte und Methoden können für eine Vielzahl an Berufsgruppen hilfreich sein, beispielsweise für Ärzte, Therapeuten, Trainer, Berater und natürlich auch Astrologen selber.

AstroPolarity und Gesundheit

Die AstroPolarity kann Fragen beantworten – danach, warum der Fragende gerade die ihm Beschwerden verursachenden Krankheitssymptome hat, welche Heilmethoden ihm helfen können, wie er einer Erkrankung wirksam vorbeugen kann und welche Aufgaben er im Leben hat, da die AstroPolarity die Astro-Medizin sowie die Psychologie mit einbezieht. Die AstroPolarity hat damit unter anderem zum Ziel, das Wohlbefinden zu steigern.

Der Urheber der AstroPolarity

Der 1952 in Berlin geborene entwickelte nach langen Jahren astrologischer Erfahrung die AstroPolarity Methode. Seine Ausbildung, die seiner Tätigkeit zu Grunde lag, war sehr vielseitig. Er studierte Kommunikationstechnik, Ethnologie und Japanologie und beschäftigte sich intensiv mit abendländischer und fernöstlicher Astrologie, der Philosophie des Abendlandes, des fernen Ostens und Ägyptens, speziell des Taoismus und des Zen-Buddhismus und der Tiefenpsychologie. Alle Erkenntnisse und Erfahrungen aus diesen vielschichtigen Bereichen brachten ihn dazu, eine astrologische Schulrichtung zu schaffen, die auf einem systemischen und tiefenpsychologischen Ansatz basiert. Es gibt heutzutage ein eigenes AstroPolarity Ausbildungszentrum mit einer Fernschule. www.astropolarity.de Die Privatschule Astropolarity hat eine eigene Astrolehre entwickelt und versucht die Schüler an diese Lehre heranzuführen. Die Astrologie erstreckt sich über verschiedene Themengebiete, die der Schüler dank des Lernkonzepts erfassen kann. Die Quantenforschung gehört beispielsweise zu einem wichtigen Teilbereich der Astrologie.
®