© Jasmin Andres 2017
Astrologin - Autorin - Kartenlegerin
Jasmin Andres
Home Beratung Online-Orakel Videos Seminar Pandora Karten Künstler Pandora App X-Karten Links

Pandora 1.2 als leicht zu deutende Tarot-Alternative

nun auch für Android verfügbar / Kartenlege-Update

für iPhone und iPad neu mit Beziehungsspiel!

7. Januar 2013 | Bildmaterial
Pandora ist die App, die allen Anwendern die Karten legt. Dabei setzt Pandora auf ganz eigene Karten mit klaren Bildern und einfacher Deutung – dies ist ein großer Unterschied zu den bekannten Tarot-Karten. Pandora für das iPhone und das iPad liegt ab sofort in der Version 1.2 vor. Das Update bringt viele Neuerungen mit sich, darunter auch das neue kostenlose Deutungssystem “Beziehungsspiel”. Und: Pandora liegt ab sofort auch als Android-App und als eBook vor, für diejenigen, die mehr über die Karten wissen möchten.
Kurz zusammengefasst: - App-Update: Pandora 1.3 - Universal-App für iPhone und iPad - Mobiles Kartenlegen mit den leicht zu   deutenden Pandora-Karten - Kurzbedeutung und Anleitungen    in der App abrufbar - Musik lässt sich ein- und ausschalten - NEU: Kostenloses “Zeitlegesystem” - Keine In-App-Käufe oder weitere Koste
Journalisten wenden sich bitte an die aussendende Agentur: Pressebüro Typemania GmbH Carsten Scheibe (GF) Werdener Str. 10 14612 Falkensee HRB: 18511 P (AG Potsdam) Tel: 03322-50 08-0 Fax: 03322-50 08-66 E-Mail: info@itpressearbeit.de Internet: http://www.itpressearbeit.de/
Angebot für die Presse:  Möchten Sie die App auf Ihrem iOS- Gerät testen, melden Sie sich bitte beim Pressebüro. Wir sorgen dafür, dass Sie einen PromoCode erhalten. Mit diesem Code können Sie die Vollversion der App kostenfrei aus dem App Store herunterladen.
Die Schatten der Ungewissheit lassen sich mit der Universal-App Pandora leicht vertreiben. Die App für das iPhone und das iPad legt ihrem Besitzer die Karten – und das ist ganz wort- wörtlich zu verstehen. Die App nutzt das von Jasmin Andres entwickelte Pandora-System, um einen Blick in die Zukunft zu werfen, um den aktuellen Tag schnell zu bewerten oder um Antworten in drängenden Beziehungsfragen zu finden. Die im Stil der 60er Jahre gezeichneten 32 Pandora-Karten nutzen klare Bilder, die Menschen, Häuser und Symbole zeigen. Auf jeder Karte ist ein eindeutiger Name zu lesen, etwa “Liebe”, “Krankheit” oder “Kind”. Passend zu jeder Karte gibt es auch eine klare Deutung in wenigen Sätzen, die sich direkt in der App ablesen lässt. Ein farbiger Kartenrand ordnet die Karten in eine Deutungskategorie ein. Rot steht für Gefühle, gelb für wertvoll und wichtig, grün für Zeit und Entfernung und blaugrau markiert die Probleme. Pandora bringt mehrere Legesysteme mit, die klare Fragen klären: Was wird der Tag bringen? Werde ich eine neue Liebe finden? Wie wird es beruflich weitergehen? Die Legesysteme “Tageskarte”, “Großes Bild”, “Beziehungsspiel” und “Kleines Bild” stehen kostenlos bereit. Die beiden Systeme “Keltisches Kreuz” und “Liebes-Orakel” (nur für iPhone und iPad) lassen sich über einen In-App-Kauf freischalten. Eine Kurzanleitung zeigt auf, wie die Systeme zu bedienen sind und welche Fragen die aufgedeckten Karten beantworten können. Eine Besonderheit: Die gelegten Kartenbilder lassen sich als Screenshot speichern und per Mail versenden. Ganz neu in der Version 1.3 ist allerdings das kostenlose “Zeitlegesystem” Legesystem. Es hilft dabei, drängende Zeitprognosen mit der Karten-App zu klären. Auf diese Weise wird die App noch einmal deutlich erweitert. Pandora 1.3 liegt als Universal-App für das iPhone, den iPod touch und das iPad in der Kategorie “Lifestyle” im iTunes AppStore bereit. Die App kostet 3,99 Euro.
gelistet bei coole Apps
2,99 €
Keine In-App-Käufe Nach dem Download ist keine Online-Verbindung notwendig.
• Jede Karte wird ausführlich Beschrieben • Anleitung in der rechten Papierrolle • Grosses Blatt • Kleines Bild • Tageskarten • Beziehungsspiel • Keltisches Kreuz • Liebes-Orakel NEU: Zeitlegesystem
Informationen über Jasmin Andres: Jasmin Andres absolvierte bei “Michael Allgaier & Winfried Noe” das Fernstudium in Astrologie mit Abschluss zum Meisterbrief. Sie schrieb auch das Buch “Aufgedeckt – Kartenlegen mit den X-Karten”. Jasmin Andres: “Ich selbst bin weder hellsichtig, noch hat irgend jemand von meinen Vorfahren in diesem Bereich gearbeitet. Ich kombiniere mit Logik die Eigenschaften der Karten und fasse diese in Sätze zusammen – mehr ist es nicht.” Inzwischen kann man bei AstroTV Jasmin Andres zuschauen, wie sie die Pandora Karten legt.
Pandora App